KinderwunschExistierende Studien zeigen, dass durch reproduktionsmedizinische Behandlungen Schübe ausgelöst werden können18-20.

Bislang werden am ehesten GhRH Agonisten (Medikamente der Downregulation) als Schubauslöser diskutiert, sodass GhRH Antagonisten bevorzugt werden sollten.

Ein generelles Abraten von dieser Behandlung sehen wir aber nicht als gerechtfertigt an.

Wir raten Frauen in der Regel ihre immunmodulatorische Therapie während der Stimulation beizubehalten und diese abzusetzen, wenn der Schwangerschaftstest positiv ist. Dies gilt für alle Medikamente außer Teriflunomid und Fingolimod. Diese beiden Medikamente sollten vor einer Stimulationsbehandlung abgesetzt werden. Das genaue Vorgehen sollte mit dem behandelnden Neurologen besprochen werden.